Mirsad Herenda
geboren 1967 in Gorazde, Bosnien-Herzegowina. 1996-2001 Studium der Bildhauerei an der Akademie in Sarajevo Arbeit. Seit 2004 lebt Mirsad Herenda in Bremen, wo er 2006 an der Hoch-schule für Künste ein Gaststudium bei Professor Bernd Altenstein begann und seitdem fortführt. Seit 1997 hat der Künstler an verschiedenen Symposien teilgenommen und seine Werke in Einzel- und Gruppenausstellungen in Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Österreich, Frankreich und Deutschland gezeigt.
 Herenda ist Gewinner des Andreas-Kunstpreises 2010. Seine  Werke sind Bestandteil vieler Museen wie auch vieler privater Sammlungen in Deutschland.  

Milan Mihajlovic
geboren 1953 in Orahovo, Gemeinde Foca, im damaligen Jugoslawien
1972 - 1975 Aufenthalt in München
1976 – 1980. Studium der Pädagogik mit Diplom an der Universität Belgrad. 1980 Rückkehr nach München, wo er seither bis heute lebt und arbeitet als freischaffender Künstler. Mihajlovic stellte sehr aktiv aus, ob in Einzel- oder Gruppenausstellungen und nahm teil an zahlreichen Kunstmessen. Seine Arbeiten und sein künstlerisches Naturell haben große  Anziehungskraft.

Amir Omerovic
geboren 1971 in Bremen. Seine jungen Jahre verbrachte er im Bosnien und Herzegowina. 1989 kehrte er nach Deutschland zurück. Er besuchte die Fachoberschule für Gestaltung in Bremen. Von 1996 bis 2002 folgte ein Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Bernd Altenstein, bei dem er 2002 Meisterschüler war. Im Jahr 2003 erhielt er den ersten Preis der „Biennale der Miniatur für Skulptur“ in Bosnien und Herzegowina. Seit 2005 ist er Mitglied im ULUBiH, der Künstlervereinigung in Bosnien und Herzegowina.

GO-AREA, 16.5.-29.6. 2013

Von 16. Mai bis 23. Juni 2013, präsentieren wir die Ausstellung 'Go-Area' mit  dem Maler Milan Mihajlović und den Bildhauern Mirsad Herenda und Amir Omerović. Eine großartige Ausstellung, die von künstlerischer Verwandschaft und  respektvoller Gegenseitigkeit, dieser drei originellen und souveränen Künstlern,  zeugt.
Das Künstler-Trio kommt aus Bremen und München, wo sie alle seit Jahren künstlerisch wirke. Die Freundschaft und Zusammenarbeit mit ihnen hat sich in einigen Gruppen-Projekten und -Ausstellungen bereits bewährt, in dieser Konstellation jedoch stellen sie zum ersten Mal in unserer Galerie aus.
Wir haben die Ausstellung unter dem Leitgedanken Go – Area konzipiert, denn dieser zeichnet alle drei  Künstler aus, ihre künstlerischen Arbeiten und Engagements sowie ihre Lebensläufe.
Arbeitsorte und Länder wechseln, Grenzen überwinden oder überschreiten, neue kulturelle Räume entdecken und betreten, verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen standhalten: das alles gehört zum künstlerischen Werdegang aller drei Künstler. 

Milan Mihajlović malt expressiv - seine Arbeiten sind abstrakt, jedoch mit konkreten materiellen Bestanteilen des Alltags geformt, denn Mihajlovic  nutzt Materialien die wir häufig benutzen oder schließlich wegwerfen, die dann in seinen Kompositionen eine neue, abgewanderte Bedeutung erfahren.

Mirsad Herenda, ein besonders empfindsamer und ausgezeichneter Bildhauer, bringt Natur-Gestalten und -Kräfte in die Ausstellungsräume. Seine Skulpturen sind in ihrer Körpersprache vom Instinktiven und Existentiellen geleitet bis beherrscht, in ihrer Dynamik von selbstverständlich naturgebunden bis zugespitzt dramatisch.

Amir Omerović, der jüngste im Trio, fängt das Grundlegende und Dynamische vom Mensch und seiner Umwelt in Bronze auf. Seine Skulpturen erzeugen Bewegung im Raum, bringen oft andere kulturelle Symbolik oder sogar mal skurrile Gegenständlichkeit mit.

Ausstellungsdauer: 16. Mai -15. Juni 2013

Öffnungszeiten: Di-Fr: 11.00 -19.00 Uhr und Sa: 11.00 -17.00 Uhr