Karin Wurlitzer
Katharina Bach

Katharina Bach geboren in Berlin. Das Studium der Malerei an der HdK Berlin (1980-1985), bis heute Berlin-treu, lebt sie hier und arbeitet. Seit ihrem Abschluß als Meisterschülerin stellte si in Berlin aus, und zwar regelmäßig bis heute, so ist sie beim Berliner Kunstpublikum bekannt und sehr geschätzt. In jungen künstlerischen Jahren war sie Gewinnerin mehreren Stipendien in Deutschland und in Europa. Diese internationale Erfahrung  führte zu mehreren Ausstellungen in Schweden, Frankreich, Italien, Schweiz, GUS,  Japan, Brasilien... Ihr Gesamtwerk umfasst zahlreiche Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Keramiken. Katharina Bachs Werk ist geprägt durch eine Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen, wobei sie mit ihren Arbeiten immer wieder neue Perspektiven und Interpretationen von verschiedenen aktuellen wie ewigen Themen schafft. Karin Wurlitzer, geboren in Klingenthal (1956). Studierte in Greifswald Physik. Von 1985 bis 1989 absolvierte sie die Förderklasse für Malerei bei M. Zoller. Seit 1996 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig. Seitdem hat Wurlitzer eine intensive malerische Arbeit geleistet, die bei vielen Ausstellungen gute Resonanz und  Beachtung fand.
Ihr Pinselstrich ist unverwechselbar weich und transparent, ihre Farben fließend und mit unheimlichsten Nuancen, ihr schwarz ist konturenfreundlich, ihre Komposition ausgewogen und atmosphärisch beindruckend.
Karin Wurlitzer ist der Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns künstlerisch verbunden, was sich in Farbigkeit und Bild-Komposition offenbart.
Seit 1997 ist sie Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern im BBK.
Karin Wurlitzer - eine stille Malerin, die "tiefe" Einblicke schafft. 

FLÄCHE und UMFANG, 29.8. - 5.10.2014

Mit beiden Künstlerinnen arbeiten wir seit mehreren Jahren, jedoch stellen sie
in dieser Konstellation zum ersten Mal in unserer Galerie zusammen aus.
Unsere Idee war Katharina Bach und Karin Wurlitzer in einen Kunst-Dialog zu bringen, da sich die beiden in ihrem thematischen Wirken sehr ähneln, in dem sie sich  mit Gesehnenem, Wahrgenommenem, räumlich Gelebtem - mit Landschaft und Horizont auseinandersetzen. Die Arbeiten von Katharina Bach und Karin Wurlitzer unterscheiden sich dabei sehr in ihrer Position - in der Technik, Fokussierung, Farbempfindung und -findung sowie in ihrer Flächengestaltung und ihrem Reflektierungsumfang. 

VERNISSAGE: Freitag, 29. August 2014, 19.00 - 21.30 Uhr.
Die Künstlerinnen sind anwesend.

AUSSTELLUNGSDAUER: 30.8. - 5.10.2014

ÖFFNUNGSZEITEN: DI - FR: 11 - 19 Uhr u. SA: 12 - 17 Uhr
                         und am SO: 21.9. + 5.10.2014: 12 - 17 Uhr