OSCAR CASTILLO

geboren in Oaxaca, Mexiko. Schule und Studium der bildenden Künste an der Escuela Nacional der Artes Plásticas (ENAP) schließt er in Mexiko Stadt ab. 1999 kommt Castillo als Gaststudent nach Deutschland, an die Kunsthochschule Braunschweig. Seitdem lebt und arbeitet er auf der Achse Deutschland-Mexiko, stellt parallel in beiden Ländern aus und beteiligt sich an verschiedenen internationalen Kunstprojekten. Castillos Arbeiten zeichnet eine intensive Auseinandersetzung mit mexikanischer Kulturgeschichte und Symbolik aus, sowie eine authentische Natur-Faszination. Seine neueren Arbeiten sind immer intensiver mit europäischen Begriffen und Porträts erfüllt bzw. mit dem interkulturellen Dialog besetzt.

Oscar Castillo, TROPISCHES BERLIN, 20.6. - 22.7.2015

Mit Oscar Castillo arbeitet unsere Galerie seit 2013 erfolgreich zusammen – in
einigen Gruppenausstellungen war der Künstler erfolgreich mitbeteiligt, um so mehr freuen wir uns, ihn ausführlicher mit der Einzelausstellung unserem Kunstpublikum vorzustellen.
Castillos Arbeiten bieten eine Symbolik und optische Inszenierung, die Ferne andeutet, eine andere Welt offenbart, andere Maßstäbe vermittelt, die mit Sehnsucht aber auch mit Kritik oder Ironie universelle, allmenschliche Passionen, Obsessionen und Schranken thematisiert.
Seine Kunst ist von einer sinnlichen Ästhetik und Komposition, sie hat eine eigene kulturelle Dimension, die latinoamerikanische und europäische Reflexionen zugleich zusammensetzt und auflöst. Castillos Arbeiten sind dabei nicht „exotisch“, sondern originell gemixt, subtil aufgebaut und symbolisch anregend. Ausgefallene Naturgestalten, kulturelle Überlieferung und urbane, moderne Vielfalt existieren in seiner Kunst, sowohl parallel als auch miteinander verflochten.

Die Ausstellung TROPISCHES BERLIN steht für diese ungewöhnliche, fabelhafte und gewagte künstlerische Synthese von Oscar Castillo.

VERNISSAGE: Freitag, 19. Juni 2015, 19 - 21 Uhr

AUSSTELLUNGSDAUER: 20.6. - 22.7.2015

Öffnungszeiten: DI / SA: 11 - 17 Uhr und MI- FR: 11 - 19 Uhr

https://www.facebook.com/subjectobject.de?ref=hl