elementary, 11.3. - 22.4.2017

Elementary“ präsentiert die Arbeiten von Marion Mentges (Malerei) und Mirsad Herenda (Skulptur).
Der Ausstellungstitel zielt thematisch auf das Grundsätzliche, auf die Grundelemente unserer naturbedingten und ethischen Existenz, die in den Arbeiten beider Künstler stark präsent sind.

Mentges setzt sich in ihren Arbeiten mit natürlichen Ressourcen auseinander - sie veranschaulicht deren Substanz und Verwandlungsmacht sowie deren Zustände, die durch menschlichen Eingriff und seine wachsenden ‚Bedürfnisse’ entstehen. Ihr künstlerisches Interesse gilt dem authentischen Vorhandenen und dem fahrlässigen ´Selbstgemachten´.Sie hinterfragt nicht nur menschliche Umwelt-Intervention,
sondern sie bringt uns dem Begriff auf eine unverfälschte Weise nahe – mit authentischen Farben, eingebautem Abfall, Alltagsgegenständen, vielschichtigen plastischen Oberflächen.
Marion Mentges (Vita M. Mentges)stellen wir zum ersten Mal aus und freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf die Ausstellung im künstlerischen Dialog mit Mirsad Herenda (Vita M. Herenda).

Mit Herenda arbeiten wir sei 2013 zusammen – seine Skulpturen haben wir in mehreren Ausstellungen gezeigt und jedes Mal fanden sie besonders viel Zuspruch und Beachtung bei unserem Publikum.
Herenda ist ein besonders empfindsamer und konsequenter Künstler, der Natur-Gestalten und -Kräfte in die Ausstellungsräume bringt. Seine Skulpturen, ob aus Eisen oder Bronze, sind fein, fast fragil ausgeführt, offen und vollzogen zugleich, in ihrer Körpersprache vom Instinktiven und Existentiellen geleitet bis beherrscht.
In ihrer Wirkung strahlen sie nicht nur Naturgebundenheit sondern eine magische, gestalterische, künstlerische Kraft aus. Sie besitzen Autonomie und Bindungskraft, Diffusion und Kohärenz, Kontemplation und Dramatik zugleich.
https://www.facebook.com/subjectobject.de/

Vernissage:  Freitag, den 10. März 2016, 19 - 21 Uhr

LANGER DONNERSTAG: 13. April 2017, bis 21 h

Ausstellungsdauer: 11.3. - 22.4.2017

Öffnungszeiten: MI - FR: 11 - 19 h u. SA: 11 - 17 h